Wozu dieses Blog?

Ich benutzte seit rund drei Jahren den Single Board Computer Raspberry Pi. In dieser Zeit bin ich das eine odere andere Mal an die Grenzen dieses Gerätes gestoßen. Ich begann mich nach Alternativen umzusehen und bin auf einige Platinen gestoßen, die den Allwinner Chipsatz A20 nutzen, darunter eben auch der gut verfügbare Banana Pi, der hier in Deutschland für rund 40 Euro angeboten wird. Doch beim Banana Pi ist vieles anders als beim Raspberry Pi. Der größte Unterschied ist die bei weitem nicht so enge Verzahnung von Hard- und Software wie beim Raspberry Pi, die den einen oder anderen selbst kompilierten Kernel erforderlich macht.

Im Gegensatz zum Raspberry Pi gibt es für den Banana Pi fast keine umfassende deutschsprachige Dokumentation. Diese Lücke erkannte Franzis und bat mich, sie zu schließen. Nach zwei Büchern zu Arduino folgt nun also eines zum Banana Pi.

In diesem Blog werde ich einige Arbeiten am Buch dokumentieren, testweise erstelle Betriebssystem-Images teilen, Anekdoten erzählen, die keinen Platz im Buch haben und den einen oder anderen Gedanken oder die eine oder andere Leserfrage ausführlich behandeln.

Kommentare werde ich aus SPAM-Gründen meist nicht aktivieren. Hierfür verweise ich auf die Google+ Community, die als Diskussionsplattform dient. Kein G+-Mitglied und kein Wunsch eine szu werden? Einfach per Email nachfragen – aber Lösungen, bei denen ich helfe, werde ich mit Fragen (aber ggf. anonymisiert) aufgreifen und dokumentieren.