Script to debootstrap Ubuntu [en]

During the last days I made some progress with my script to debootstrap Ubuntu for Raspberry Pi 2 and Banana Pi (M1, Pro and R1). The script creates images of any size with your package selection based on any Ubuntu release (just Trusty, Vivid and Wily make sense). Since the script does not support cross compiling it has to be executed on a board with an ARMv7 CPU. And since kernels are being compiled the userland has to be ARMv7 as well. I suggest using my latest PiBuntu Minimal (download link on the right hand). Continue reading

Script zum debootstrappen von Ubuntu [de]

In den letzten Tagen habe ich Fortschritte mit meinem Script zum debootstrappen von Ubuntu für Raspberry Pi 2 und Banana Pi (M1, Pro und R1) gemacht. Das Script erstellt nun Images beliebiger Größe mit beliebigen Paketen basierend auf beliebigen Ubuntu-Versionen (Trusty, Vivid und Wily machen Sinn). Da kein Cross-Compile vorgesehen ist, muss das Script auf einem System mit ARMv7-Prozessor ausgeführt werden. Und da für Banana Pi und Raspberry Pi je ein Kernel kompiliert wird, muss das Script auf ARMv7 Userland ausgeführt werden. Ich empfehle, mein frischestes PiBuntu Minimal (Downloadlink rechts) zu nutzen. Continue reading

Fresh Ubuntu Image available – Frisches Ubuntu-Image erhältlich

(scroll down for an English version)

UPDATE: Added proper version of u-boot and added evdev to kernel, boot to graphical login now works on Banana Pi M1 (on RPi2 it worked before)!

Ich habe vor ein paar Wochen begonnen, auf Basis von eines mit debootstrap erstellten Ubuntu-Images mit dem “offiziellen” Kernel für den Raspberry Pi 2 ein Image anzubieten, das zeigen sollte, dass der “neue” Raspberry Pi 2 dank ARMv7 die generischen Pakete der großen Distributionen nutzen kann. Ich habe dieses Image nun auf Basis Stefan Tabberts Dokumentation mit Unterstützung für Banana Pi M1 erweitert. Auf Banana Pro könnte das Image booten, auf dem R1 bootet es, aber noch fehlen die Treiber für den Netzwerkswich. Auf dem Banana Pi M2 bootet es garantiert nicht.

Continue reading

Wozu dieses Blog?

Ich benutzte seit rund drei Jahren den Single Board Computer Raspberry Pi. In dieser Zeit bin ich das eine odere andere Mal an die Grenzen dieses Gerätes gestoßen. Ich begann mich nach Alternativen umzusehen und bin auf einige Platinen gestoßen, die den Allwinner Chipsatz A20 nutzen, darunter eben auch der gut verfügbare Banana Pi, der hier in Deutschland für rund 40 Euro angeboten wird. Doch beim Banana Pi ist vieles anders als beim Raspberry Pi. Der größte Unterschied ist die bei weitem nicht so enge Verzahnung von Hard- und Software wie beim Raspberry Pi, die den einen oder anderen selbst kompilierten Kernel erforderlich macht. Continue reading